Erektile Dysfunktion kann auftreten, in der jeder Mensch, unabhängig von seinem Alter und lifestyle. Können Probleme auftreten, und der Kerl 20 Jahre und ein Erwachsener 30-jähriger gentleman, und ein Mann, über 50 Jahre, aber Sie alle haben verschiedene Ursachen Erektionen, und die Krankheit selbst kann manifestieren sich in unterschiedlicher Weise. In diesem Artikel werden wir Ihnen helfen, herauszufinden, welche Medikamente zur Behandlung von Funktionsstörungen sind am besten in bestimmten Situationen.

Wenn die medikamentöse Therapie ist erforderlich

Manchmal ist die Erektion schwächt einmal und ist schnell wieder hergestellt – in diesem Fall, die Ursache der erektilen Dysfunktion ist nicht schrecklich (zum Beispiel, der patient ist nach der Arbeit müde oder hatte Streit mit seiner Frau, Nervensystem). Zu verbessern die Erektion nicht zu laufen, um zu einem Spezialisten – nur beruhigen, entspannen oder ein milder wachmacher.

In anderen Fällen ist die erektile Dysfunktion kann auftreten, regelmäßig. Es ist sehr wichtig, um die Vernunft: wenn es eine Krankheit ist, ist es notwendig, sofort die Behandlung beginnen. Dies kann eine ernsthafte Krankheit: diabetes mellitus, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Entzündungen der Prostata, Adenom oder ein tumor in der Prostata, den Hoden, hormonelle Störungen, Verletzungen des Urogenitalsystems und andere gesundheitliche Probleme.

Methoden zur Wiederherstellung der männlichen macht

Erfolg bei der Korrektur der Erektion hängt von der Vernachlässigung der Pathologie, die erektile Dysfunktion verursacht. Wenn die Erkrankung wurde frühzeitig erkannt, ist die Behandlung relativ einfach und erektile Fähigkeit wird schnell zurückkehren. Wenn die Krankheit begonnen wurde, und kompliziert ist (zum Beispiel, Impotenz aufgetreten ist), dann ist es notwendig, zu behandeln, für eine lange Zeit (manchmal auch die Therapie dauert 6-10 Monate).

Bis die Ursache der Störungen beseitigt und die Natürliche Wiederherstellung der Erektion Auftritt, kann es angeregt werden durch Medikamente. Es gibt verschiedene Tabletten, Salben, Cremes, von denen der Zweck ist die Stärkung der erektilen Funktion von Männern. Das Prinzip der Betrieb dieser Stimulatoren hängt davon ab, was enthalten ist in Ihrer Zusammensetzung:

  • Drogen mit phosphodiesterase-Hemmer Typ 5. Dies ist die wichtigste und stärkste stimulierende agent, der schnell erhöht den Blutfluss in den Genitalien und somit eliminiert Verletzungen für eine Weile, bewirkt eine starke und lange Erektion. Diese Drogen zählen Viagra, Cialis, Udenafil.
  • Medikamente, die in der Zusammensetzung von NO-synthase-Aktivatoren. Das Prinzip der Betrieb dieser Mittel basiert auf der Reduktion von spazmirovannah Muskeln und verbessern die Durchblutung in den Genitalien.
  • Hormonelle Vorbereitung. Medikamente dieser Gruppe sind veröffentlicht in Apotheken und nur auf ärztlichen Verschreibungen. Sie üben eine starke Wirkung und hat ausreichend viele Kontraindikationen – berufen nur als drastische Maßnahmen für die Behandlung der erektilen Dysfunktion, die sich aus einem Mangel an Testosteron oder andere hormone.
  • Tabletten, Kapseln, Salben, gels mit der natürlichen Zusammensetzung. Solche Mittel haben einen geringeren Wirkungsgrad im Vergleich mit der künstlichen Stimulanzien, die oben aufgeführt sind. Sie können nicht sofort entfernen, Verletzungen, sind nicht in der Lage, sofort verlängern die Erektion – Sie sollte innerhalb von ein paar Wochen, die kumulierten Spurenelemente nach und nach eine Wiederherstellung Ergebnis.

Die top drei

Unter den oben genannten Medikamente, Viagra, Cialis und Levitra sind als das am meisten beliebte und effektive (nach den Antworten von Männern mit Behinderungen). Deshalb konzentrieren wir uns auf diese Mittel ein wenig mehr.

Viagra

Seit vielen Jahren ist er als der stärkste stimulator der männlichen Erektion. Es sollte darauf geachtet werden, 30-40 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr. Gültig für 7-10 Stunden.

Es gibt dieses Mittel und seine Unzulänglichkeiten. Zuerst von allen, ist es eine beeindruckende Liste von Kontraindikationen. Blaue Tabletten für die erektile Funktion kann nicht auf nüchternen Magen-und Zwölffingerdarmgeschwür, da das Medikament in der Lage ist zu provozieren, Magen-Darm-Erkrankungen (gastritis, erosion, Ulkus). Sie kann nicht nehmen eine Erektion stimulator mit Alkohol es droht eine starke Zunahme im Blutdruck und in der Folge Herz-Erkrankungen.

Cialis

In der gleichen Weise wie Viagra, dieses Medikament kann nehmen über die Hälfte eine Stunde vor dem geplanten sex. Aber das tool funktioniert viel länger als die berühmte Blaue Pille, – die Verbesserung der erektilen Funktion nach Cialis male beobachtet werden, für 36 Stunden. Es ist aufgrund der längeren Wirkung der Droge-Preis ist höher als die von Viagra.

Natürlich, das Medikament hat Gegenanzeigen. Die wichtigsten Verbote auf die Verwendung von Cialis, es ist erwähnenswert, Probleme mit dem Herz-Kreislauf-system (da das Medikament von erektiler Dysfunktion hilft, den Blutdruck erhöhen).

Levitra

Levitra ist das Dritte Arzneimittel, die als das beste Heilmittel für erektile Dysfunktion bei Männern. Im Gegensatz zu Ihren Konkurrenten, Levitra beginnt zu handeln viel schneller. Innerhalb von 20 Minuten nach der Einnahme der Pille, was ein Mensch erleben kann eine ganz starke Erektion. Aber die Dauer der Wirkung ist etwas geringer, die Verbesserung beobachtet werden, die für etwa 4 Stunden.

Was ist wichtig zu wissen über die oben genannten Drogen: alle Drogen (außer hormonelle Medikamente) sind keine Medikamente und nicht die Behandlung eines Menschen. Sie nur vorübergehend zu entfernen, das symptom. Nachdem die Substanz, die Teil der Droge aus dem Körper entfernt wird, sind die Symptome der erektilen Dysfunktion zurück zu dem Mann. Das ist, warum Medikamente zur Verbesserung der Erektion in jedem Fall sollte nicht Abbrechen die medikamentöse Behandlung, die vom Arzt verschrieben. Stimulanzien können nur getroffen werden, parallel mit Drogen – dann wird die Erektion gestärkt, und die Krankheit ist besiegt!